Sonntag, 13. April 2014

Der Große Mascara Test

Wimpern bis zum Himmel...

...das ist der Traum von uns Frauen. Jedoch erfüllt nicht jede Mascara das, was sie verspricht.
Ich habe nun einige verschiedene bei mir zuhause angesammelt und möchte euch nun zeigen, was das Ergebnis der ganzen verschiedenen Mascaras gezeigt hat.


Kandidat 1:



Diorshow Iconic Mascara
erhältlich in der Parfümerie für ca 33Euro
Sie hat ein gerades Silikonbürstchen, das am Ende spitz zuläuft. Somit kommt man auch gut an die Wimpern im inneren Augenwinkel















Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

-Die Wimpern werden durch das Silikonbürstchen gut getrennt
-es verklumpt nichts
-die Wimpern werden nach oben gebogen

>Ich würde empfehlen nach dem Trocknen der ersten Schicht noch eine zweite aufzutragen, um die Wimpern stärker zu betonen






Kandidat 2:



ARTDECO All in one Mascara
erhältlich in der Parfümerie für ca. 12Euro
Sie hat ein dickeres mit vielen feinen Borsten bestücktes Bürstchen, der kaum eine Wimper entkommt












Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

-Die Wimpern werden gut getrennt
-Die Bürste erwischt wirklich jede noch so kurze Wimper
-Die Wimpern bekommen viel Schwung 

>Auch hier würde ich empfelen, 2 Schichten aufzutragen








Kandidat 3:


Catrice Ultimate Lash Multimizer
Erhältlich für 4,45Euro in dm-Drogeriemärkten
Der Aufdruck auf der Verpackung ist inzwischen nicht mehr gold, sondern magenta.
Sie hat eine tolle dicke Silikonbürste, die keine Klümpchen beim Herausziehen bildet.
Die Mascara wird also nicht verschwendet,
weil man sie irgendwo abstreichen muss, bevor man sie auftragen kann.






Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

-Die Wimpern werden gut nach oben gebogen
-die Trennung ist nicht ganz so optimal
-das dicke Bürstchen drückt zum Augenlid durch, sodass man noch mit einem Wattestäbchen etwas korrigieren muss

>Hier würde ich empfehlen, danach mit einem Wimpernkamm nochmal drüber zu gehen, dass die Wimpern an den Spitzen nicht aneinander kleben bleiben




Kandidat 4:


Catrice Fake It! Mascara
War erhltlich in Drogeriemärkten für ca 4Euro.
Wurde aus dem Sortiment genommen.
Die Mascara hat eine Spezialbürste, von der ich euch besser ein Bild zeige, da ich die Form nicht beschreiben kann.












So sieht sie also aus...
ich wusste ehrlich gesagt nicht so recht, was ich als Kosmetikprofi davon halten soll...













Das ist das Ergebnis:
-es bleibt kaum Farbe an den Wimpern haften. Hier bin ich sogar 2 mal schon darüber gegangen, weil ich nicht wusste, ob ihr überhaupt was sehen könnt
-Die Trennung ist ok, der Schwung auch. Mit der Farbintensivität bin ich aber gar nicht zufrieden...
Sorry Catrice, aber es war echt eine gute Entscheidung das Produkt vom Markt zu nehmen.
-Die Bürste ist nicht leicht in der Handhabung. Die breite Seite ist sehr fein, die Spitze jedoch (wo man die feinen Borsten hätte eher brauchen können) sehr grob. Man erwischt die Wimpern im inneren Augenwinkel kaum


Kandidat 5:


Lancôme Hypnose Drama
Diese Mascara benutze ich seit etwa einem Jahr täglich.
Sie hat ein welliges, feines, dickes Bürstchen,
das wirklich jede Wimper erwischt.
Man kann sie in Parfümerien kaufen und sie kostet ca. 29Euro
Seht selbst:













Davon hatte ich natürlich schon ein Bild parat mitsamt einem Abendmakeup

-Sie macht tolle geschwungene Wimpern
-Sie trennt die Wimpern optimal
-Sie gibt genug Farbe ab, sodass man nicht 5 mal darüber gehen muss

>SIE ist mein absoluter Favorit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen