Donnerstag, 2. April 2015

Head and Shoulders 2 in 1 Produkttest

Hallo ihr Lieben,
schon vor einigen Wochen durfte ich zusammen mit einigen lieben Menschen und Cassima von TRND Head and Shoulders 2 in1 testen.
Das Besondere an der 2 in 1 Formel ist, dass es Shampoo und Spülung vereint und so die Haarwäsche vereinfacht und verschnellert.

Wer in letzter Zet die Werbung gesehen hat, der weiß, dass sich Procter und Gamble mit diesem Produkt bemüht, Deutschland schuppenfrei zu machen.

Ich weiß, viele werden sich vor diesem Thema jetzt ekeln, doch meistens kommen sie ganz unvorhergesehen durch Stress oder etwa eine Hormonumstellung, wie sie z.B. bei einer Schwangerschaft oder einem neuen Pille-Präparat vorkommen kann.
Ihr sehr, es betrifft also gar nicht nur die Männer, sondern auch uns Frauen.

Bei mir ging es wochenlang drunter und drüber, dazu kam noch die trockene Heizungsluft und schon hatte sich meine Kopfhaut nicht mehr eingekriegt.
Als ich dann über den Test informiert wurde, musste ich mich sofort bewerben.
Mein Vater und mein Bruder nutzen es schon jahrelang und loben es in höchsten Tönen. Nun war es an der Zeit, das auch die einzige Frau im Haus mal testet.
Natürlich hatte ich die Hoffnung, dass auch bei mir eine Besserung des Zustand eintrifft.
Denn obwohl ich blond bin, empfand ich die Schuppen als auffällig und dachte, jeder guckt mir auf den Ansatz.
Mein Selbstwussstsein fing echt an, unter dem Zustand zu schrumpfen.

Somit war die Freude dann auch groß, als die Post an der Türe klingelte und mir dieses Testpaket vorbei brachte. Ich habe es Schicht für Schicht für euch ausgepackt und fotografiert, damit es auch ja schön spannend ist hihi

Hier seht ihr das Paket mit dem Anschreiben


Darunter kamen die Proben zum Verteilen, meine Flasche zum Testen
und das Infoheft zum Vorschein


Nanu? Noch ein Fach mit Pröbchen?


Oh unter der Flasche ist auch noch was :))


Gleich mal herausnehmen und betatschen.
Die Flasche ist schön handlich







Tadaaaa ganz unten sind weitere Broschüren mit Teststreifen drin.
Ihr kennt das ja aus der Werbung.
Ein Streifen wird auf den Scheitel geklebt, die Schuppen bleiben daran haften
und werden auf dem schwarzen Hintergrund sichtbar.
Darunter seht ihr einen Stapel mit Einkaufs Coupons.
Mit denen erhält jeder Mittester 1€ Rabatt auf den Kauf einer eigenen Flasche H&S


Auch 20 schöne blaue Umschläge waren mit dabei.
Meine Mittester haben sich sehr gefreut,
denn ich habe auf jeden noch einen lieben Gruß
und eine Motivation zum Mittesten geschrieben





Sogleich fing ich an die Umschläge für die Promo zu packen.
In jeden Umschlag kam ein Heftchen mit Teststreifen,
ein Gutschein und 2 H&S Proben hinein.
Nun konnte der große Test losgehen.


Gleich vor dem Test klebte ich den ersten Streifen auf meinen Scheitel.
Was ich da zu sehen bekommen hab, hat mich nicht besonders begeistert.
Ich war mehr als bereit, den Kampf dagegen anzutreten.
Nach wenigen Tagen stellte ich fest, dass meine Kopfhaut nach der Anwendung sehr spannte.
Ich hatte das Gefühl, als hätte ich zu lang unter einem Föhn gestanden.
Auch war ich der Meinung, dass sich die Schuppen eher vermehrten.
Ich wollte aber nicht gleich die Flinte ins Korn werfen,
denn der Hauterneuerungszyklus beträgt nun mal 28 Tage
und diese wollte ich unbedingt abwarten.
Man sollte ja bei Kosmetiktest nicht vorurteilen.
Nach 2 Wochen durfte ich den nächsten Teststreifen ausprobieren.
Leider bestätigte dieser meine Befürchtung.
Es war schlimmer geworden, doch blieb ich weiter am Ball.
Wieder 2 Wochen späte fühlte ich mich weiter unwohl.
Vielleicht war ich kritischer vor dem Spiegel geworden?
Doch dann sprach mich sogar eine Freundin an
"Dir schält sich auf dem Kopf ganz arg die Haut!"
Gut, der nächste Teststreifen war wieder nicht so erfreulich.
Es war mehr als das doppelte als zu Beginn des Tests.
Ich wusste nicht, was ich falsch mache.
Ich hatte die Anwendung genau nach Hinweis gemacht,
die Flasche ordentlich geschüttelt
und das Shampoo auch gut ausgespült.
Langsam beschlich mich das Gefühl, dass ich eventuell
eine Unverträglichkeit gegen einen Inhaltsstoff haben könnte.
Der Besuch beim Hautarzt bestätigte dies durch einen Allergietest.
Er trug mir am Rücken etwas davon auf und klebte ein Pflaster darüber.
Am Nachmittag kam ich zur Kontrolle und ja...
ein roter Fleck war zu sehen.
Ich war echt enttäuscht, da ich mich so sehr auf den Test gefreut hatte.
Als mein Arzt aber sagte, das Produkt sei unbedenklich, ich könne es weiter anwenden,
probierte ich es weiterhin aus.
Meinen Mittestern verriet ich nichts davon, denn ich wollte nicht,
dass sie ihre ehrliche Meinung wegen mir ändern.
So sammelte ich weiter fleißig deren Meinungen.
Ihr werdet überrascht sein...
nur wenige hatten wie ich eine Verschlechterung bemerkt.
18 von 20 Testern sind heute schuppenfrei.
Und das nach Anwendung von gerade mal 2 Proben.
Das hat mich echt erstaunt!
Zwar wird es der Hersteller nicht schaffen, ganz Deutschland schuppenfrei zu machen,
aber die Chance, einen großen Teil davon glücklich zu machen,
die haben sie auf jeden Fall!
Nach 8 Wochen trat auch bei mir solangsam Besserung ein.
Ich muss aber gestehen, dass ich es nur jede zweite Haarwäsche benutzt habe
und jedes andere Mal mein Blondpflege Shampoo.
Fazit des Tests ist folgendermaßen ausgefallen:

Habe die Teststreifen falsch beschriftet...
es sollte eigentlich Woche 1, Woche 3, Woche 5 und Woche 7 sein :)
Wollte Test 1, Test 2 usw. schreiben und kam dabei wohl etwas durcheinander.
Verzeiht mir den Fehler...
Also ihr seht den ersten Streifen vor dem Test.
Dieser stellte den Zustand bisher dar.
Nach 2 Wochen wurden es mehr,
nach der 3. Woche nochmal mehr...
und dann endlich wurde es bessser!

Puh gerade nochmal gut gegangen!

Alles in Allem lassen sich folgende Punkte zusammenfassend feststellen:
+Geruch
+Konsistenz
+Ergiebigkeit

-Wirkung




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen